ConsentStorm© Manual: Breakout Sessions (DE)

Als Teamlead / Moderator / Initiator möchte ich spontan Arbeitsgruppen bilden. Du kannst eine unbegrenzte Anzahl von Breakout-Sessions dafür erstellen. Eine Breakout-Session bleibt 24 Stunden verfügbar.

Breakout Sessions bieten einen „Round Trip“ zurück zu deiner primären Session, um ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Du kannst deinen Teilnehmern einer ConsentStorm©-Session auch beliebige andere Webinhalte anbieten.

Wie erstelle ich eine Breakout-Session?

Mit ConsentStorm© hast du in deiner Rolle Als Moderator viele Möglichkeiten, deine Sitzung mit praktischen Tools zu unterstützen. Diese werden dir durch einen rechten Mausklick im Board angeboten. Eine ist die Option „Session breakout management“.
Board: 1. Mausklick rechts. 2. Click auf „Session breakout management“. 3. und 4. Eingabe.

Wie zeigt sich eine Breakout-Session auf dem Board?

Die Teilnehmer werden blaue PostIts auf dem Board sehen. Sie werden mit -1 bis -n beschriftet, wobei deine Eingabe im Feld „Titel / Thema“ ist.
Board: Ein Teilnehmer steigt mit einem Doppelklick in die Sitzung ein.

Wie wird die Session geöffnet?

Die Auswahl des richtigen Breakouts ist eine Entscheidung eines Teilnehmers. Sie liegt außerhalb des Rahmens und ist ein Teil deiner Moderation. Doppelklicke dazu auf das blaue Post-It. Die Breakout-Session öffnet sich automatisch in einem neuen Tab deines Internet-Browsers.
Breakout-Board: Für einen deutschen Benutzer wird mit der Option „PostIts an der Hostsitzung senden“ angeboten.

Wie kommen die Teilnehmer zurück?

Teilnehmer eines Breakouts haben die Möglichkeit, ihre Inhalte mit den anderen zu teilen. Dazu senden sie ihre PostIts mit einem Rechtsklick an die Hostsitzung. In der Hostsitzung werden die Beschriftungen der PostIts mit dem Thema vorangestellt. Das ist sehr praktisch, wenn du viele Breakouts anbietest.

Kann ich mit blauen Post-Its andere Webinhalte anbieten?

Ja!
Bild: Du kannst jede beliebige Url in ein PostIt einfügen. Sie färbt sich automatisch blau, womit sie anzeigt, dass es sich um einen Link handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.